Intersec-CM Studie - „Unterstützung älterer Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung während und nach dem Krankenhausaufenthalt. – Eine multizentrische, randomisiert kontrol-lierte Interventionsstudie (RCT)

 

Profil / Projektbeschreibung:


Das vom BMBF-geförderte Projekt, das aus 3 Teilprojekten besteht, hat eine Laufzeit von 4 Jahren (01.07.17-30.06.2021) und wird unter der Leitung von PD Dr. Jochen René Thyrian, Dipl.-Psych., Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) durchgeführt. Im Rahmen dieses Konsortialprojektes hat die Abteilung für Allgemeinmedizin an der RUB die Bewilligung für das Teilprojektes 3: 360⁰ Evaluation am Standort Bielefeld erhalten. 
Das Vorhaben des Teilprojektes soll dazu beitragen, die Implementierung des intersektoralen Versorgungsmanagementkonzeptes (ICM) umfassend zu evaluieren und eine künftige Implementierung in die Routineversorgung möglichst optimal vorzubereiten.
Ziel der Evaluation ist es, die Umsetzung des ICM (a) unter Routinebedingungen zu analysieren, um die Interventionseffekte besser erfassen zu können, sowie (b) fördernde und hinderliche Aspekte einer nachhaltigen Implementierung für Menschen mit kognitiven Einschränkungen und ihre Angehörigen zu identifizieren.



Rolle der Abteilung für Allgemeinmedizin:


Die Prozessevaluation erfolgt gemäß den Vorgaben des Deutschen Netzwerkes Versorgungsforschung (DNVF) und Medical Research Council zur Evaluation von versorgungsnahen Interventionsstudien. Dementsprechend wird eine Mixed-Methods-Studie zu drei Erhebungszeitpunkten: Qualitative Erhebung (t1); Quantitative Erhebung (t2); Qualitative Erhebung (t3) durchgeführt. Die primären qualitativen Daten, zu Beginn der Prozessevaluation, werden für die Entwicklung des Erhebungsinstrumentes der quantitativen Befragung aller Zielgruppen der Interventionsgruppe genutzt. Die abschließenden qualitativen Daten nach der Implementierung der Intervention dienen der Erweiterung der quantitativen Ergebnisse sowie der Spezifikation von fördernden und hinderlichen Aspekten einer nachhaltigen Implementierung des ICMs.

 

Ansprechpartner*in:
Dr. rer. medic. Nino Chikhradze
nino.chikhradze@ruhr-uni-bochum.de

 Bmbf